Sachsens Edelstein auf dem iPad | OPAL on the iPad

Heute habe ich OPAL mal unter die „iPad-Lupe“ genommen. Da ich selbst Lehrender an der TU-Dresden bin, hat mich natürlich interessiert, welche Überraschungen mich im mobilen Einsatz erwarten. Also habe ich nach dem LogIn erstmal den Kurs für mein Seminar im Wintersemester geöffnet – so weit so gut. Nach wenigen Klicks der erste Rückschlag – irgendwie ist die Auflösung zu klein. Sind die Dateinamen zu lang kann ich die Meta-Daten nicht mehr ändern, da der Knopf schlichtweg nicht mehr sichtbar ist. Ähnlich ergeht es mir mit dem Wiki und dem Kurseditor, wo regelmäßig Funktionen im unsichtbaren Bereich landen ..hmm gab es da nicht mal Scrollbalken :-). Gut damit kann ich leben, zumindest im Moment. PDF- und Worddokumente lassen sich ohne Probleme ansehen aber die ZIP-Datei verschwindet im Download-Nirvana – eine kleine Abhilfe gibt es der Safari Download Manager -, damit landet die Datei schonmal auf dem iPad aber ran kommt man nur wieder über den Rechner. Eine Datei hochladen versuche ich gar nicht erst, dass klappt eh nicht – so langsam ärgere ich mich. Das Abo des Kurskalender geht flott von der Hand und landet direkt im Kalender des iPad, der Kurs-Chat geht super was mir dann doch noch ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Soweit ein erster kurzer Blick auf unseren Edelstein der für mich nur wenig an Glanz verloren hat.
Fazit:
Es zeigt sich mal wieder, dass das iPad eher auf Konsum von Inhalten ausgerichtet ist. Will ich das LMS als Lehrender nutzen und Inhalte hochladen bzw. gepackte Daten ansehen, muss ich dann wohl doch zurück an den Schreibtisch.
Um auf der heimischen Couch die Vorträge der Kollegen nachzulesen, im Wiki oder Forum was zu schreiben (keine Romane) kann ich mir gerade keine bessere Alternative vorstellen!

Today i check out OPAL on the iPad.
I’m a lecture at the Technical University Dresden, so it’s interesting for me how to use our LMS with the mobile device. After login i open up my course and there is the first bug – the screen resolution of the iPad seems to be not enough to display all buttons so i can’t change filename or filedescription (same problem using course editor or wiki) – where is my scrollbar :-)? Using Word- or PDF-files is much easy but when you try to download a ZIP file you are gone. You can use the Safari Download Manager to store the file on the iPad but you need still the computer again to get the file open. I never try to upload any file because that won’t work. So i’m a little bit angry at the moment.
To subscribe the calendar works fine and using the course-chat works perfect – now i’m happy again.

At all i can say using the iPad is good if you like to read content which is not zipped or to write short comments to wiki or discussion board. But as a lecture you often need to upload files to LMS and for that you have to go back to your desk – for the moment.

Advertisements

Über mobile_jn

iPhone 5 | iPad 3 WiFi 32 GB
Dieser Beitrag wurde unter Bildung | education, Technik | technique abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Sachsens Edelstein auf dem iPad | OPAL on the iPad

  1. mobilejs schreibt:

    nunja, ein opal ist ja auch „nur“ ein halbedelstein 😉

  2. Prince Vario schreibt:

    Interessante Seite, gibt es einen Newsletter den ich abonnieren kann, damit ich immer auf dem neusten Stand bin.

  3. Pingback: OPAL und die mobilen Geräte | TU Dresden goes mobile

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s