Wenn aus Spass Arbeit wird … | if fun turns into work …

… ist der Spass vorbei. Nicht bei uns! Viel haben wir in diesem Blog zum Thema Lernen berichtet und wie iPhone, iPod und iPad im Zusammenhang mit Lernplattform, Streamingdienst und Dokumenten zu nutzen sind – wo es klemmt und was uns gefallen hat. Nach knapp 7 Monaten mit dem iPad mag ich das kleine MacBook noch immer, aber zur Dienstberatung oder auf Tagungen begleiten mich die 2,04 kg Lebendgewicht nicht mehr – hier greif ich viel lieber zu 0,68 kg purer Mobilität.
Per WebDAV habe ich alle Dateien dabei und kann auch aus der Ferne neue Dokumente auf den heimischen Servern ablegen, ohne irgendwas auf dem iPad synchronisieren zu müssen. Auch eine PowerPoint Präsentation kann ich über den VGA Adapter auf den Beamer ausgeben, sodass ich auch hier gut und gern auf den Laptop verzichten kann. Über E-Mails brauch ich nicht reden.
Nun zur Gretchen-Frage „Kommt man ohne Flash aus?“ Ich denke schon! Am Anfang ist man quer durch die WWW-Welt gesurft, aber im Arbeitsalltag minimiert sich das auf die üblichen Webseiten des Forschungsbereiches, Blogs und Foren – und da taucht kein bzw. kaum Flash auf (wenn dann oft als Werbung und auf die konnte ich schon immer verzichten).

Advertisements

Über mobile_jn

iPhone 5 | iPad 3 WiFi 32 GB
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein | general, Forschung | research, Technik | technique abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s